Wilma al concerto dei Sud Sound System

 

Das Konzert mit Nandu und Sud Sound System schließt die Geschichte um Nandu. Es war wirklich erstaunlich, wie viel Energie und Kraft von dieser Gruppe ausgeht. So wird auch im Film diese Energie und Kraft dazu beitragen, dass man die Figuren und deren Hintergründe besser versteht. Außerdem macht es einfach Spaß ihnen beim Musik machen zuzuschauen.

Fiorenza e Falou al benzinaio

Fiorenzas natürliche Präsenz zeigt sich auch in der Szene an der Tankstelle. Dort treten Falou und Fiorenza als Paar auf. Ich glaube diese Wendung zum Ende des Films wird vielen gefallen.

La SS 16 spiegata dagli Scout

 

Die Mädchen, die als Scouts in der Gruppe zusammengeschlossen sind, bilden vom erzählerischen und darstellerischen her sicherlich eine große Bereicherung für den Film. Es ist so bezaubernd, wie sie darüber nachdenken, was das Leben und die Straße gemeinsam haben. Besonders Fiorenza als neue Figur, nämlich der einer Guida, macht sehr viel Freude in ihrer natürlichen Präsenz.

Falou e l’autodemolazione

Falou auf dem Schrottplatz, wie er arbeitet. Ich habe ja schon vor 2 Jahren gehört, dass er auf einem Schrottplatz arbeitet. Damals konnte ich mir nicht vorstellen, wie diese Arbeit in unseren Film untergebracht werden kann. Jetzt, mit dem Abstand von 2 Jahren, ist es viel leichter geworden und zeigt auch ein wenig die Perspektive dieser Figur. Es wird einem klar, dass es nicht nur um Strandverkäufer und ähnliches geht.

Luogo di nascita: SS 16 Adriatica

Il bambino che nasce nell’ingorgo stradale, per noi era una cosa molto emozionante, perché per la prima volta potevamo chiudere tutta la ss16. Per alcuni minuti la strada era solo nostra e ci siamo sentiti i re della strada. Ho rivisto la scena con vanessa di due anni fa. C’é stato un salto enorme della figura in sé, molto interessante come é l’effetto nel film.

Das Kind, das im Stau geboren wird, war für uns eine aufregende Sache, da wir zum ersten Mal die ganze SS16 sperren konnten. Für wenige Minuten gehörte die Strasse uns und wir fühlten uns wie die Könige der Strasse. Ich habe mir nochmal die Szene angeschaut, die wir mit Vanessa vor über zwei Jahren gedreht haben. Da ist schon ein gewaltiger Sprung in der Figur, sehr spannend, wie das im endgültigen Film wirkt.

Incontro di Suad con Vito

Il ritorno al camp rom è stato triste da una parte, perché la situazione é peggiorata. Però da suad e la sua famiglia ers tutto come sempre, è anche stato bello rivedere tutti.

Vito é sempre lo stesso e le scene tra lui e suad hanno una densità atmosferica molto forte, di questo sono contento. Ho girato questo da solo, senza nessuno, perché volevo scoprire come cambia il tutto. Posso solo dire che é molto diverso, però alla fine ci si accorge che un film é e rimane un lavoro di squadra.

 

Die Rückkehr ins Camp war ernüchternd auf der einen Seite, weil die Situation sich dort eher verschlechtert hat. Aber bei Suad und seiner Familie war alles gleich, das war auch schön, die alle wiederzusehen.
Vito ist nach wie vor der Gleiche und die Szenen zwischen ihm und Suad haben eine unglaubliche atmosphärische Dichte, das hat mit total gefallen. Gedreht habe ich das allein, ohne irgendjemand, weil ich herausfinden wollte, was sich dadurch verändert. Ich kann nur sagen, es verändert sich viel, aber am Ende stellt man fest, dass Film Teamarbeit ist und bleibt.