Un pomeriggio all’ Hotel House con Falou

Hotel House, che nome assurdo. Quel edificio lungo la strada é tutto, tranne un hotel. Due anni fa abbiamo girato lì vicino, ma mai dentro. Gli appartamenti costano 2000 euro, però a volte il comune toglie l’acqua.

Falou arriva lì dopo il suo lungo percorso sulla strada, è stato un giorno difficile, con la perplessità di cosa si vuole raccontare veramente, aggressività della gente nel house, e anche tra falou e loro. Prima o poi si arriva alla realtà, che fa male.

 

 

Hotel House, was für ein absurder Name. Der Kasten an der Strasse ist alles, nur sicherlich kein Hotel. Als wir vor zwei Jahren dort gedreht haben, waren wir noch nicht mal in der Nähe dieses Gebäudes. Die Appartments kosten 2000 Euro, dafür wird dann von der Comune manchmal das Wasser abgestellt.

Falou landet dort nach seinem langen Weg über die Strasse, es war ein schwieriger Tag, mit Ratlosigkeit, was man denn eigentlich erzählen will, Aggression unter den Leuten im House und auch zwischen Falou und ihnen. Irgendwann trifft man eben auf die Realität und die beisst.

Comments are closed.